01.06.2017. Nach dem gestrigen sonnigen Tag, herrscht nun wieder sehr bekanntes Wetter vor: Dauerregen und Temperaturen um die 14 Grad. Ein Wohnmobil-Urlaub hat ja auch etwas mit Flexibilität zu tun. Genau diese hat den heutigen Tag bestimmt. Ursprünglich wollten wir heute mit der Fähre von Oban zur Isle of Mull übersetzen. Dies fällt im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Wir haben lange überlegt, was wir tun, denn bei Dauerregen mit stürmischen Böen auf einer Insel zu hocken und nichts zu sehen, ist sicherlich nicht die optimale Vorstellung eines Schottland-Urlaubers.

Wir besprachen uns also bereits gestern Abend, dass wir ein Alternativprogramm fahren und dem Scottish SEA LIFE Sanctuary in Oban einen Besuch abstatten. Dort gibt es unter anderem Robben und Otter zu bestaunen. Das Ticket buchten wir vorab online, denn dort erhält man bis zu 30 Prozent Rabatt. Im SEA LIFE verpassten wir zwar die Füterungszeiten der Tiere, dennoch verbrachten wir ein paar nette Stunden in einem kleinen, schön angelegten Park. Die Robben und Otter scheinen ein äußerst glückliches Leben dort zu führen. Was man wissen sollte, wenn man vielleicht ein Gegner von Tierhaltung in Parks ist: Dieser SEA LIFE-Park ist eine Rettungsstation für Heuler und Robben und man kann dort hinter die Kulissen der Rettungsstation blicken.

Als wir den Park verließen, regnete es stärker als zuvor. Dennoch steuerten wir unser nächstes Ziel auf dem Weg nach Glencoe an: das Castle Stalker. Dieses Ruine stand eigentlich schon für den Vortag auf dem Programm. Dies haben wir aber aus Zeitgründen gestrichen. Heute lag das Castle Stalker aber auf dem Weg und war für einen Foto-Stopp optimal. In den sozialen Medien sieht man immer wieder so herrliche Bilder dieser alten Burgruine. Diese fremden Bilder mit schöner Lichtstimmung werden wir uns weiterhin dort anschauen müssen, denn bei dem Mistwetter kann man nun wirklich keine tollen Fotoresultate erwarten.

Mittlerweile ging uns der Regen und die Kälte mächtig auf den Zeiger. Diese Wetterwechsel sind nichts für uns. Dennoch leben wir damit und kamen nach gerade einmal 59 Tageskilometern an unserem See-Campingplatz in Glencoe an. Diesen hatten wir am Vortag online gefunden und direkt für zwei Nächte gebucht. An der Einfahrt wurden wir bereits erwartet, kurz eingewiesen auf welchen Stellplatz wir dürfen und damit war die Aufnahme beendet. Sehr unkompliziert, wie bisher immer.

Gerne würde ich heute mehr berichten, dies fällt allerdings aus, da nicht mehr passiert ist. Wir besprechen den nächsten Tag, kochen, essen und verschwinden dann unter unseren Bettdecken. Wir erwarten morgen deutlich besseres Wetter, sodass wir unsere Route von hier an fortsetzen können, wie es vorgesehen ist.

Stellplatz

Preis

£24

1 Stellplatz inkl. Strom
für 2 Personen

Route

Tageskilometer

59

Zwischenstopps

Scottish SEA LIFE Sanctuary
Castle Stalker